Letztes Feedback

Meta





 

Die wahre Liebe mit 13.

Hej...Kennt ihr das, wenn man sich fragt, wie viel Glück man nur haben kann?Das frag ich mich oft.Wie viel Glück kann man denn schon haben, wenn man so jung ist ... (12-15 J.) und schon seine wahre Liebe gefunden hat? Die Person, für die man sein eigenes Leben ohne zu zögern aufgeben würde? Die Person, der man sein eigenes Leben ohne zu zögern anvertrauen würde? Der Mensch, mit dem man die schönste Zeit hat, ganz egal ob man auf einer Bank vor der Müllfabrik sitzt.. Der Mensch, der einen immer unterstützt, immer für einen da ist... einem hilft, einen glücklich macht.. Tja, ich habe dieses Glück... Und ich frage mich oft, wieso ich das verdient hab. Ich bin wirklich wunschlos glücklich ihn zu haben...Und ich bin jetzt einfach mal offen: Ich bin 13. Ja, ich sehe nicht so aus und verhalte mich auch nicht so. Aber ich kann es oft kaum hören, wenn irgendwelche Leute darüber reden so.. z.B. "Kennt ihr diese 12-Jährigen Kiddies die schon ihre große Liebe verloren haben?".Aber es gibt wirklich welche, die haben sowas erlebt, darunter auch ich. Es gab vor diesen einen auch noch jemanden, von dem ich so abhängig war, aber der mich schlecht behandelte,.. beleidigte.. verarschte.Und trotzdem blieb ich 3 Jahre bei ihm. Aber jetzt (1 Jahr später) habe ich eingesehen, dass er mir nicht gut tat. Ich habe gesehen, dass er mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin. Eifersüchtig, nachdenklich, zurückgezogen, depressiv, temparamentvoll, selbsthassend. Und dafür hasse ich ihn.Aber ich bin ihm auch dankbar, denn ohne ihn hätte ich mein richtiges Glück nicht gefunden.

18.5.16 20:10, kommentieren

Totale Abneigung gegen Hochzeit und Schwangerschaft..

Also hallo erstmal.. Ich komme einfach mal zum Punkt. Ich hasse Hochzeiten und die Schwangerschaft bzw. Kinder. Also ich schreie nicht jedes Kind auf der Straße an, sondern bekomme eher Wut, weil ich mir vorstelle, was ich mit einem Kind wäre. Nämlich gar nichts. Ich wäre total am Arsch. Ich wäre das unglücklichste Mädchen der Welt. 1. weil mein Körper nach der Geburt vollkommen zerstört wäre und das nicht meinem gewünschten Schönheitsideal verspricht... 2. weil das Extrem viel Schmerz und Leid ist, nur um am Ende viel Geld und viele Nerven für dieses Kind zu opfern um am Ende gar nichts wieder zu bekommen. 3. Mir wäre dieser runde Bauch zur Schwangerschaft und auch nach der Schwangerschaft das übrige Fett überaus peinlich.. ich denke auch oft über diese Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen nach, die die meisten Frauen haben. Zur Hochzeit: Also im Sommer letzten Jahres wollte ich ja noch unbedingt und yaay... Traum.. Hochzeiten sind so toll usw. Ich hab da nur etwas übertrieben und tischte meinem Freund auf, ich wollte so schnell wie möglich heiraten, doch er machte mir klar, dass das nicht möglich wäre, und er hat Recht. Er hat vollkommen Recht. Seitdem sehe ich Hochzeiten immer negativer, beginne sie zu hassen, sie zu verabscheuen. Ich weiß noch nicht mal, ob mich eine Ehe glücklich machen würde. Wahrscheinlich nicht.. Ich wünsche mir eigentlich, etwas in meinem Leben zu erreichen. Das habe ich mir auch fest vorgenommen, und ich werde auch alles dafür tun um etwas zu erreichen. Ich will nicht wie meine Eltern enden, oder so wie jede Frau werden. Ich will anders sein, und ich weiß, dass sich meine Meinung dazu nicht verändern wird, egal was passiert. Mein Freund würde zwar ohne Hochzeit und ohne Kinder nicht so glücklich sein.. Aber ich wäre mit Hochzeit und mit Kindern oder einem Kind, wie gesagt, das unglücklichste Mädchen der Welt. Ich brauche jetzt auch niemanden, der mir sagt, dass sich das ja eventuell enden könnte. Denn ich weiß ganz genau, dass es das nicht wird. Und ich bin mir sicher, dass unsere Beziehung dann nicht hinhauen könnte, also mit diesen 2 Meinungsverschiedenheiten. Denn diese 2 Meinungsverschiedenheiten spielen bei einer Beziehung mit zwei Menschen, die füreinander geschaffen zu sein scheinen, eine sehr große Rolle. Tut mir sehr leid, aber das ist meine Meinung..

1 Kommentar 16.1.16 17:59, kommentieren